Mach diese Seite fertig!

Dein Name:

Bücher zu Leinwänden

Was macht man eigentlich, wenn im Zuge der Bearbeitung das Buch komplett auseinanderfällt und nicht mehr in seiner ursprünglichen Form aufbewahrt werden kann? Das zeigt uns A new yeah, die mir heute folgenden Beitrag geschickt hat:

“Ich hab das Buch von einer Freundin bekommen, weil ich hin und wieder aus Wut mein Wohnungsinventar zerstört habe. (hust, hust) Das Buch hat wirklich erfolgreich unter mir gelitten. Ich habe es aus dem 5ten Stock geworfen (mehrmals!), es bestickt und benäht, kleine Wachs-Marienkäfer reingekleckst, gestempelt, getackert und Apfelaufkleber gesammelt. Collagen habe ich mehrere erstellt und es auch ordentlich angezündet. Eigentlich wollte ich das auch Buch in der Spülmaschine einen Rundgang verpassen, hab mich dann aber doch zum gemeinsamen Duschen entschieden.
Eines Abends bat ich meinen Freund und seinen Kumpel auf dem Weg zum REWE mit dem Buch Gassi zu gehen. Als sie wieder zurückkamen traf mich der Schlag. Es war zwar nun wirklich “fertiggemacht” – aber nicht liebevoll genug. Es war total nass, zerfleddert und matschig :( Deswegen habe ich mich entschieden die tollsten Seiten auf einer Leinwand zu verewigen. Ich liebe mein Buch!”

Wie das Buch nach dem Spaziergang aussah, sieht man auf diesem Foto:

Den Blog von A new yeah findet ihr übrigens hier!